Das  Körper-Energie-Bild

Am sogenannten Körperbild kann nun abgelesen werden, welche Organe belastet/blockiert sind, d.h. wo z.B. zu wenig Energie vorhanden ist, oder wo sich durch zuviel Energie Blockaden im physischen oder somatischen Bereich zeigen; denn durch „unbewußte“ Lebensführung machen sich dort meistens zuerst Erkrankungen bemerkbar. Das Körperbild kann also sehr hilfreich sein, wenn man die Ursache von Krankheiten oder Problemen lokalisieren will.

Zur Vorbeugung ist eine Körperbild-Jahres-Analyse von Vorteil, denn es lassen sich Zusammenhänge herauslesen, auf die man sonst nur sehr schwer oder überhaupt nicht kommt.

Die so sichtbar gemachten Energiezentren oder Blockaden haben nicht nur direkte Auswirkungen auf unser physisches Wohlbefinden, sondern auch auf unsere Charaktereigenschaften, unsere persönlichen Stärken und Schwächen: So bedeutet ein Energiepunkt am Hinterkopf für gewöhnlich, daß der betreffende Mensch eine gute Inspiration hat; während Energie am Scheitel eine gute Intuition anzeigt. Viele Architekten z. B. haben eine sogenannte energetisierte Stirn, denn diese deutet auf ein gutes Reflex- und Vorstellungsvermögen hin. Im blockierten Fall neigt man zu Engstirnigkeit. Energiepunkte am Hals geben ein gutes Stimmpotential; sehr viele Sänger und Schauspieler, aber auch Redner brauchen dort Energie.

Wer z. B. Energie am Solarplexus hat, kann die Menschen emotional durch sein Auftreten mitreißen, hat Charisma und Ausstrahlung; wer dort blockiert ist, wirkt logischerweise verklemmt und haßt es, vor Menschen treten zu müssen. Wer die untere Körperhälfte mit Energiepunkten besetzt hat, kann sehr viel Leistung erbringen und steht mit beiden Füßen auf dem Boden der Realität (ideale Voraussetzung für einen Manager oder Geschäftsmann). Ein Mensch indes, der seine Energie- und Blockadepunkte nur in der oberen Körperhälfte hat, wird kaum geeignet sein, ein Unternehmen zu führen, sprüht aber vor guten Ideen und Einfällen, die er jedoch nur schwer umsetzen kann usw.

Wir sind also hier, um zu lernen, unsere Energien ausschließlich „konstruktiv“ anzuwenden. Da Blockaden nichts anderes sind als das Resultat von unbewußt „falsch“ angewandter Energie, sollten wir sie auflösen, denn: Je weniger ein Mensch bereit ist zu lernen, desto stärker werden die körperlichen Reaktionen sein.

 


  Diese Seite drucken

 
  Verlag Kosmowissen | Elisabeth Puchtler | Pavolding 3 | 83370 Seeon-Seebruck